Marlene Prischich

MARLENE PRISCHICH

Künstlerische Leitung & Klavier

Marlene schloss ihr Klavierstudium mit voller Punktzahl am Musikinstitut und staatlich anerkannten Konservatorium „Orazio Vecchi“ in Modena unter der Leitung von E. Conti, D. Borgatti und G.F. Modugno ab und gewann zahlreiche Klavierwettbewerbe und Musikfestivals (darunter J.S. Bach in Sestri Levante, Riviera della Versilia, Preis Stadt Alassio, Giardini dell'Aulos, Stresa-Preis), sowie den Lions Club Preis als beste Absolventin der Region Emilia-Romagna, wofür sie im Stadttheater „Luciano Pavarotti“ in Modena aufgetreten ist. Sie nahm an der Meisterklasse von Kevin Kenner in Modena teil und bildete sich weiter an der Musikakademie "Ino Mirković" in Lovran (Kroatien). Nebenbei studierte sie an der Paris-Lodron Universität in Salzburg und am Guildford College (Surrey, England), um dann den Abschluss mit Auszeichnung in Fremdsprachen und Literatur an der Alma mater studiorum Universität von Bologna zu erwerben. An der Ludwig-Maximilians-Universität in München erlangte sie die Promotion in Sprach- und Literaturwissenschaften. In München trat sie als Solopianistin im Großen Konzertsaal des Gasteig-Kulturzentrums für den HTV-Sender auf. Sie arbeitete mit mehreren internationale Agenturen und  Verlagen (Handelsblatt, Tectum, De Gruyter, Alfa) sowie Zeitungen in Deutschland und Kroatien zusammen. 1998 wurde sie durch den Staatspräsidenten der Republik Kroatien mit dem Verdienstorden des kroatischen Pleter für ihren zivilen und humanitären Einsatz (Organisation von Wohltätigkeitskonzerten und Aktionen zur Unterstützung von Minderjährigen, Vertriebenen und Kriegsopfern) ausgezeichnet. Als Schöpferin des Klassischen Crossover Konzerts DOLCE ÉPOQUE, dessen künstlerische Leiterin sie seit 2017 ist, koordiniert sie verschiedene privaten sowie staatlichen Behörden und Institutionen auf transnationaler Ebene und leitet 20 Künstlern aus Kroatien, Italien, Österreich, Deutschland und England. Das Konzert, das in Kroatien, Italien, Deutschland und Österreich vom Publikum und Kritik begeistert aufgenommen wurde, stand bereits unter der Schirmherrschaft der diplomatischen Vertretungen der Republik Kroatien, Italiens, Österreichs, Ungarns, Frankreichs und Japans, sowie des Europäischen Parlaments und des österreichischen Erzherzogs Markus Salvator Habsburg Lothringen. Sie hat für den italienischen Fernsehsender RAI3 sowie für den kroatischen Fernsehsender HRT1 gespielt.